Reiner und unverfälschter Wassergenuss

Eine urzeitliche Quelle in der Arktis - das bedeutet komplett sauberes Wasser ohne die Verschmutzung der modernen Zivilisation.

 
Die Natur macht es uns vor und wir entwickelten die Arktisquelle nach dem Motto von Viktor Schauberger:
 

„Natur kapieren - Natur kopieren.“

   Mit der Arktisquelle erreichen wir diesen Zustand des Wassers mit der modernsten Filtertechnik: der Molekularfiltration - eine hochentwickelte Umkehrosmosetechnik.
 
Zuerst wird das Wasser mit einem Faserfilter und einem Absorptionsfilter vorgefiltert.
 
Anschließend wird das Wasser unter Druck durch eine extrem feine Membran gepresst.
 
Da das Wassermolekül das kleinste Molekül im Leitungswasser ist, gelangt nur dieses hindurch. Alle anderen Stoffe werden vom Wasser abgetrennt und fließen als Schmutzwasser ab.   

pH-Wert Neutralisierung

Quellwasser aus der Arktis ist auf molekularer Ebene pH-neutral. Das heißt, dass das Verhältnis von Säuren (H-Atome) und Basen (Hydroxidionen) im Wasser ausgeglichen ist.

Umkehrosmosewasser ist sauer. Es befindet sich also ein Überschuss an H-Atomen im Wasser. Wir mussten einen Weg finden diese aus dem Wasser zu entfernen, um die Qualität von arktischem Quellwasser zu emulieren.

Daher haben unsere Ingenieure den innovativen Arktisquelle-Basenfilter entwickelt. Dieser filtert überschüssige Säuren aus dem Wasser heraus, so dass sich der pH-Wert reguliert.

Sowohl vom gesundheitlichen Aspekt als auch vom Geschmack her ist wichtig, dass das Wasser pH-neutral ist.

 

UVC-Keimsperre

Nach der pH-Wert Neutralisierung
wird das Wasser mit UV-Licht sterilisiert, damit es zu 100 % keimfrei bleibt. Unter UVC-Licht, also UV-Licht im Bereich zwischen etwa 200 bis 280 nm Wellenlänge, können sich keine Viren, Bakterien, Pilze oder andere Mikroben bilden.
 
Die UVC-Keimsperre arbeitet nach medizinischem Standard. Daher befinden sich nachweislich keinerlei Mikroben im Wasser.
  
  

Offiziell zertifiziert

Die Reinheit des Arktiswassers wurde von einem unabhängigen Labor untersucht und in allen Aspekten mit der Bestnote „sehr gut“ bewertet.

Zum Zertifikat

 Zur Arktisquelle

Zurück